Gesundheit ist ein Zustand vollkommen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht die bloße Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen.
WHO (1946)

  Die Definition der WHO beschreibt klar, dass sich die Gesundheit nicht nur auf mechanische Funktionen reduziert. Diese Tatsache scheidet aber noch immer schulmedizinische und alternativtherapeutische Fachgruppen. Die Schulmedizin muss sich die Frage stellen, warum Patienten mit chronischer Schmerzsymptomatik oder mit psychosomatischen Langzeitbeschwerden vermehrt die Hilfe von alternativ arbeitenden Therapeuten und Heilern in Anspruch nehmen, oder Linderung ihrer Schmerzen im weiten Feld der Wellnessangebote suchen. Die Atlasmedizin, deren Erkenntnisse im biokybernetischen Ansatz gesucht werden, hat sich die Forschungsaufgabe gestellt, bisher unerklärbare Phänomene und Heilerfolge über steuer- und regeltechnische Logik praxisbezogen nachzuweisen. Hierbei vernetzen sich die Disziplinen Manuelle Medizin, Biologische Kybernetik, Bionik, Neurophysiologie, Psychologie und Quantenmechanik, wissend, dass es sich bei den Phänomenen der Therapie um einen nichtmateriellen Steuerungsprozess handelt, ein “biologischer Bluetooth- Effekt“ von Mensch zu Mensch.

 

Willkommen auf der Seite der Atlasmedizin!